Eine kleine mobile Box hat mittlerweile jeder – aberGrosso und ich wollten mehr Sound für Demonstrationen und Festivals.

Die Idee haben wir gleich umgestzt und hatten auch alles da um sofort loszuhacken.

Unsere 120 Liter Restmülltonne musste leider dafür hinhalten :) .

Verbaut haben wir:

  • eine 100 Ah Autobatterie
  • 2x 12″ Speaker  ohne Frequenzweichen
  • Eine Autoendstufe
  • 12v Dual-USB lader
  • USB LED (28 LED´s)

Aus Dreischichtholz haben wir eine schöne Verkleidung gebaut (38.5×38,5 cm).

Eine Schalttafel mit einem Kipschalter für die Ledlampe sowie einen für Power.

IMG_20131020_015316

Als erstes haben wir mit einer Stichsäge mit einer hohen Stichzahl die beiden Löcher für die Speaker gesägt, danach die Autobatterie auf den Boden der Tonne fixiert.

Danach die Endstufe an ein Holzbrett geschraubt und die dann in die Innenseite der Tonne geschraubt.

Die Speaker befestigt und die Schrauben an der Innenseite mit Holzstreifen aufgefangen damit sie nicht durchdrehen und fest halten.

alles verkabelt und getestet.

IMG_20131018_155810

Der Sound war überragend – volle Bässe und die Speaker geben auch die hohen Töne gut wieder.

IMG_20131013_183128

Dann haben wir die Holzverkleidung eingelassen und mussten einige Feinheiten mit der Stichsäge vornehmen damit sie reinpasst.

Den 12v USB-Adapter haben wir mit Heißkleb befestigt und + an den Power-Kipschalter gelegt.

IMG_20131020_014927

Der Adapter dient gleichzeitig als KontrollLED für Power.

Die Led mit biegsamen Hals auch befestigt und + und – über den seperaten Kipschalter gelegt, der nur funktioniert wenn der Power-Kipschalter auch an ist.

IMG_20131020_014959

Mp3-Wiedergabegerät angeschlossen und überragenden Sound bekommen, den man echt sehr laut machen kann ohne dass er übersteuert.

Mehr Impressionen von der MülltonnenBox als Video:

Greez & HackiHack, Wollinger und Grosso

The Mobile Generation is living – www.headphonemusic.de