Simple Mail ist ein, wie der Name suggeriert, kleines und praktisches Firefox-Addon zum senden und empfangen von Mails. Sehr praktisch, wenn man sowieso nur im Browser arbeitet und desweiteren zu wenig Speicherplatz für größere Programme wie Thunderbird hat.
Unser privater Mail-Server ist über das SSL-Imap-Protokoll zu erreichen, was leider nun zur Folge hat, dass der Abrufvorgang mit einem Zertifikat-Error abbricht: Das SSL-Zertifikat vom Server wäre nicht gültig!
Man kann allerdings Ausnahmen hinzufügen über Firefox: Edit -> Preferences ->Advanced -> View Certificates -> Add Exception …
Dort lässt sich z.B. mail.example.com:993 als Ausnahme eintragen. Mit dem neuimportierten Zertifikat lassen sich Mails ohne Probleme abrufen.

Leider hatte ich noch ein Problem, dessen Ursache ich mir noch nicht erklären konnte. Bei dem ersten Abruf kamen leider viele Mails mehrmals mit, sodass mein Postfach auf über 1000 neue Nachrichten angewachsen ist. Die doppelten Einträge werden bei Simple Mail in form einer SqLite3-Datei im Firefox-Profilordner unter dem Ordner .mozilla/firefox/<user>/simplemail angelegt. Wechselt man in den Ordner und lädt die SqLite–Datei mit

sqlite simplemail.sqlite # (oder auch sqlite3 als Programmname!)

, hat man nun die Möglichkeit, die Mail-Datenbank zu bearbeiten. Folgender Befehl in der SQL-Shell löscht doppelte Mails, die exakt den gleichen Timestamp haben:

delete from messages where exists (select rowid from messages m2 where
m2.date = messages .date and m2.rowid < messages .rowid);

Die Sqlite-Shell beendet man dem Befehl: .quit

Yay, nurnoch ~400 mails :D