Heute sind wir wieder um einiges weitergekommen mit unserer CNC-Fräsen ähnlichen Konstruktion.

Ich sollte aber zuallererst einmal erklären, worum es überhaupt geht. Wir haben uns aus Schubladenschienen, Schrittmotoren, einem atmega32 Microcontroller, einem Dremel und etwas Holz einen XY-beweglichen Tisch und eine darüberliegende Z-Achse, an der der Dremel befestigt ist, gebaut. Es ergaben sich einige Probleme wie z.B. Spiel auf den Achsen und Schräge Oberflächen. Diese müssen wir nach und nach noch lösen. Aber so hacky wie das alles im Moment ist kann das schon mal passieren.

Was wir bisher geschafft haben:

  • Manuell per Terminal Befehle reinschicken und einzelne Achsen bewegen
  • Wenn X- und Y-Achse gleichzeitig bewegt werden, kann sich eine Achse langsamer drehen, sodass ein schräger Weg gefahren wird.
  • Die Motoren werden langsam beschleunigt, um Schrittfehler beim Anfahren zu vermeiden.
  • Der Microcontroller puffert bis zu 16 Befehle (lässt sich noch erhöhen)
  • Eine mit CorelDraw exportierte Spirale in Holz gefräst
  • Ein Schaf (2 Millimeter groß, sah aus wie Sch****) (c) by Karo
  • Witze über den übertrieben lauten hacked Zentrifugalstaubsauger gemacht (siehe/höre Video (kommt noch))
  • Das Haus vom Nikolaus mit random Zusätzen
  • Random Zeug ohne Haus vom Nikolaus
  • Feststellen, dass Arne beim Bohren gefailed und eine Schiene geschrottet hat (er ist seit 2h am fixen)
  • Feststellen, dass der Club-Mate-Kasten in weniger als 20h leer gemacht wurde (danke Onny!)
  • Die riesen Sauerei aufgeräumt

Bilder und Videos kommen noch, das muss alles noch eingerichtet werden und so.